Der Redaktor Wahl Bespiele Casino Solera Die neue Version des Nummer 1 spanischen Casinos www.casino-solera.com Bespiele Tropezia Palace Gut ausgeführtes Art Deco Design de.tropezia-palace.com

Top-BlackJack.com> einfuhrung> Regeln des Spiels

Black Jack Regeln

Black Jack ist eines der schnellsten und faszinierendsten Kartenspiele. Es datiert zurück bis zu dem Frankreich vor der Revolution, eine Epoche in der es noch 21 genannt wurde. Über die Jahre wurden viele Black Jack Strategien entwickelt. Sie ermöglichen es dem Spieler von einem niedrigeren Hausvorteil und manchmal sogar einer Auszahlungsrate zu profitieren, die dem Spieler mehr gibt als dem Haus.

Materialien

Am Anfang wurde Black Jack mit einem einzigen Kartendeck von 52 Karten gespielt. Mit der Ausbreitung von Kartenzählsystemen benutzen die Casinos aber jetzt zwischen drei und acht Kartendecks. Wenn dann nur noch in etwa ein Kartendeck in dem Kartenschuh ist, wird dieser zusammen mit dem Ablagestapel wieder vermischt.

Das Ziel des Spiels

An einem Black Jack Tisch sitzen mehrere Spieler gegenüber dem Dealer. Ihr Ziel ist es eine Hand zu erhalten, dessen Wert so dicht wie möglich oder genau 21 Punkte erreicht, ohne dabei diese zu überschreiten. Um zu gewinnen, müssen sie eine Hand haben, dessen Wert höher ist als der des Dealers. Wenn ein Spieler 21 Punkte überschreitet, hat er sich überkauft und verliert seinen Einsatz.

Der Wert der Karten

Um den Wert einer Hand zu errechnen, addiere einfach die Werte jeder Karte auf deiner Hand. Karten von 2 bis 10 haben den jeweiligen aufgedruckten Punktwert. Ein Ass zählt entweder als 1 oder 11 Punkte, je nachdem, was dem Spieler lieber ist. Karten mit Gesichtern, also Bube, Dame und König, werden mit 10 Punkten berechnet.

Einen Black Jack erhalten

Es gibt mehrere verschiedene Möglichkeiten einen Black Jack zu erhalten. Diese Hand kann zum Beispiel aus einem Ass und einer 10-Punkte-Karte bestehen. Wenn eine Hand 21 Punkte hat, aber aus drei oder mehr Karten besteht, wird sie nicht als Black Jack angesehen. Ein Black Jack ist die bestmöglichste Kombination und zahlt normalerweise 1,5 Mal den Wert der originalen Wette aus.

Wie das Spiel abläuft

Die erste Aktion in einem Spiel von Black Jack ist, die Chips zu setzen. Danach teilt der Dealer jedem Mitspieler eine aufgedeckte Karte aus, sich selber auch. Er zieht dann eine zweite aufgedeckte Karte für jeden Spieler und eine zu gedeckte Karte für sich selber. Dann sind die Spieler mit ihrem Zug dran. Einer nach der andern von rechts nach links können sie eine oder mehrere Karten ziehen (Hit). Wenn ein Teilnehmer 21 Punkte überschreitet, verliert er seine Chips. Spieler können auch passen (Stand). In beiden Fällen geht der Dealer dann zu dem nächsten Spieler weiter.

Wenn dann alle Spieler bedient wurden, spielt der Dealer nach einem bestimmten Satz vorgeschriebener Regeln seinen Zug. Er nimmt sich automatisch eine Karte, solange er das Minimum von 17 Punkten noch nicht erreicht hat. Wenn er sich überkauft und mehr als 21 Punkte hat, gewinnen alle Spieler. Wenn nicht, muss jede Hand angesehen werden, um herauszufinden ob der Spieler oder das Haus gewonnen hat. Wenn der Spieler einen Gleichstand mit dem Dealer hat, behält er seine Wette, gewinnt aber nichts.

Wenn die Teilnehmer ihre ersten zwei Karten erhalten haben, gibt es auch zwei zusätzliche Möglichkeiten, die unter bestimmten Umständen gelten.

Wenn die erste Karte des Dealers ein Ass ist, kannst du eine Versicherung (Insurance) gegen einen möglichen Black Jack des Dealers nehmen, indem du deine Wette verdoppelst. Wenn der Dealer einen Black Jack hat, verlierst du deine originale Wette, erhältst aber deine Versicherungswerte ausgezahlt. Auf der anderen Seite, wenn der Dealer keinen Black Jack hat, verlierst du die Versicherungswette und das Spiel geht normal weiter.

Wenn du ein Paar hast, kannst du es in zwei eigenständige Hände teilen (Split). Dafür musst du dann deine Wette verdoppeln.