Der Redaktor Wahl Bespiele Casino Solera Die neue Version des Nummer 1 spanischen Casinos www.casino-solera.com Bespiele Tropezia Palace Gut ausgeführtes Art Deco Design de.tropezia-palace.com


Die Geschichte von Black Jack

In der Welt der online und offline Casinos ist Black Jack eines der beliebtesten und unterhaltsamsten Spiele. Manchmal wird es auch 21 genannt und seine Beliebtheit kommt von der Einfachheit. In den folgenden Paragraphen werden wir dir die Geschichte dieses süchtig machenden Kartenspiels näher bringen.

Die Herkunft von Black Jack

Experten wissen immer noch nicht die genaue Herkunft von Black Jack. Es scheint aber von den französischen Spielen Chemin de Fer und French Ferme inspiriert zu sein. Es wurde in den französischen Casinos im 18. Jahrhundert unter dem Namen 21 gespielt. Nach der französischen Revolution fand es seinen Weg in den Koffern der Immigranten in die Vereinigten Staaten. In diesem neuen Land hatte es nicht sofortigen Erfolg. Es dauerte einige Zeit, bis eine Glücksspieleinrichtung eine Variation erfand, die das Spiel beliebt machte. Diese Variation war, dass, wenn ein Spieler als erste zwei Karten einen Pik Buben und ein Pik Ass erhielt, er eine zusätzliche Auszahlung bekam. Das bedeutete, dass der Spieler einen schwarzen Buben (Jack) auf der Hand hielt, und der Spiel wurde dann Black Jack genannt. Der Name blieb, obwohl diese Variation nicht länger gespielt wird.

Die Entwicklung der grundlegenden Strategie

Mit dem stetig wachsenden Erfolg von Black Jack versuchten Enthusiasten Möglichkeiten zu entwickeln, um Geld zu gewinnen und immer selber einen Vorteil zu haben, anstatt des Hauses. 1953 hatte ein Amerikaner mit dem Namen Roger Baldwin eine wissenschaftliche Technik entwickelt, die Mathematik und Wahrscheinlichkeiten beinhaltete. Seine Methode wurde in einem Artikel veröffentlicht, der heute immer noch berühmt ist “Die optimale Strategie bei Black Jack”, der in dem respektierten Journal of the American Statistical Association herausgegeben wurde. Dieser Text bedeutet den Ursprung von dem was heute als grundlegende Strategie bekannt ist.

Die Kreation und Verfeinerung des Kartenzählens

Im Jahr 1962 hat ein anderer Amerikaner, Edward O. Thorp, eine sogar noch effektivere Methode entwickelt. Diese Methode ermöglichte es dem Spieler die Karten zu zählen. Er präsentierte seine Technik in einem Buch, das heute immer noch benutzt wird: Beat the Dealer. Vor kurzem zahlte Hollywood einen Tribut an dieses System mit dem Film 21 mit Kevin Spacey, der die Geschichte des berühmten MIT Black Jack Teams erzählt, die ein Vermögen mit Kartenzählen in den Casinos gewannen.

Die Antwort der Casinos

Um gegen die Ausbreitung von Glücksspieltechniken (einige effektiver als andere) anzusteuern, haben die Casinos neue eigene Techniken vorgestellt. Zum Beispiel können die Casinos Geräte zum Mischen des Kartenschuhs und der Ablagestapel oder mehrere Kartendecks in einem Black Jack Spiel benutzen. Dadurch erhofften sich die Einrichtungen einen Hausvorteil zu behalten, der hoch genug ist, einen Profit zu machen. Vergiss nicht, das Casino Forum zu besuchen.