Der Redaktor Wahl Bespiele Casino Solera Die neue Version des Nummer 1 spanischen Casinos www.casino-solera.com Bespiele Tropezia Palace Gut ausgeführtes Art Deco Design de.tropezia-palace.com

Top-BlackJack.com> Die Karten zählen

Die Geschichte des Kartenzählens bei Black Jack

Um weiterhin existieren zu können müssen online und offline Casinos Spiele anbieten, die zu ihrem eigenen Vorteil sind. In der Vergangenheit haben Glücksspieleinrichtungen nicht viel Kontrolle über dieses Phänomen gehabt. Sie boten weiterhin die Spiele an, die die Spieler gerne spielten. Statistisch gesehen haben diese Spieler über einen langen Zeitraum Geld verloren, damit die Casinos weiterhin im Geschäft bleiben können.

Der Fall von Black Jack

Glücksspieleinrichtungen haben Black Jack Tische für ihre Kunden für lange Zeit zur Verfügung gestellt. In der Vergangenheit haben Spieler, die das Spiel nicht voll beherrschten, da es noch keine Techniken gab, viel Geld verloren. Die Casinos waren mit dem kleinen Vorteil über die schwachen Spieler zufrieden, die dieses Spiel als einfache Freizeitaktivität sahen und die dachten, dass sie nur mit Glück gewinnen könnten. Die Glücksspieleinrichtungen haben sich dann keine Gedanken gemacht, solange das Geschäft glatt lief.

Roger Baldwins Beitrag

In den fünfziger Jahren begann sich dieser Zustand zu verändern. Kurz gesagt veränderte ein einfacher Artikel alles. Dieser Artikel wurde von Roger Baldwin geschrieben und heißt “Die optimale Strategie bei Black Jack”. Er erklärt eine Analyse von dem mathematischen Standpunkt aller Spieloptionen von jeder Hand und stellt ein System vor, das es Spielern ermöglicht den Hausvorteil zu reduzieren. Dieses System wurde dann grundlegende Strategie genannt.

Edward O. Thorps Technik

Mehrere Jahre später, im Jahr 1962, ist der Mathematikprofessor Edward O. Thorp sogar noch einen Schritt weiter gegangen, als er ein System vorstellte, das es Spielern ermöglichte einen Vorteil über das Haus zu haben. Er stellte es in einem Buch vor, das mittlerweile legendär geworden ist - Beat the Dealer. Seine Technik besteht aus dem Zählen von Karten und ist damit als Kartenzählen bekannt.

Eine echte Revolution

Die Veröffentlichung dieses Buches war eine Granate in dem Glücksspieluniversum. Kurz gesagt, es fingen viele Spieler an, Geld zu gewinnen. Als Antwort darauf fingen die Casinos in Las Vegas an, die Regeln von Black Jack zu verändern. Die Anzahl der Kartendecks in einem Kartenschuh stieg an und automatische Mischmaschinen wurden benutzt. Diese Entwicklung gefiel den Spielern natürlich nicht, egal ob sie Karten zählten oder nicht. Sie fingen an die Glücksspieleinrichtungen und zu verlassen, die dann einen beträchtlichen Verlust der Umsätze erlitten. Das Ergebnis davon war wiederum, dass die Casinos gezwungen waren ihre Veränderungen etwas zu lockern, ein Schritt der die traditionellen Black Jack Spieler und auch die Kartenzähler wieder in die Casinos lockte. Die Kartenzähler sind normalerweise aber nicht sehr begabt und stellen mittlerweile keinen echte Sorge für die Casinos mehr dar. Dennoch haben diese Entwicklungen Black Jack ermöglicht, Craps von dem Thron der Herzen der Glücksspielenthusiasten zu heben.